Hochbegabung erkennen

Hochbegabung erkennen

Was ist eigentlich der IQ?

Der IQ ist eine Maßzahl dafür, wie die Intelligenz einer Person im Verhältnis zu einer Gruppe, die für diese Person repräsentativ ist, beschrieben werden kann. Der IQ gibt dabei die jeweilige positive oder negative Abweichung der Leistung einer Person im Test vom Durchschnitt oder Mittelwert dieser Bezugsgruppe an. Eine solche Bezugsgruppe könnten zum Beispiel Jugendliche zwischen 15 und 16 Jahren im deutschsprachigen Raum sein. Daher spricht man auch vom »Abweichungs-IQ«. Unabhängig von der jeweils betrachteten Bezugsgruppe wird der Mittelwert der Gruppe immer auf IQ 100 festgelegt. IQ-Werte gelten zudem als normal verteilt. Das bedeutet:

Die meisten Menschen, zirka zwei Drittel der Bevölkerung (68%), erreichen einen IQ zwischen 85 und 115. Dieser Bereich wird auch als Durchschnittsbereich der Intelligenz bezeichnet.

Etwa 95 Prozent der Bevölkerung haben einen IQ zwischen 70 und 130.Extrem niedrige oder hohe IQ-Werte sind gleichermaßen selten: Jeweils rund zwei Prozent der Bevölkerung haben einen sehr niedrigen IQ (unter 70) oder einen sehr hohen IQ (über 130).

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zum The­ma Hoch­be­ga­bung

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post.

Bestellen

Weitere Informationen