Hochbegabte fördern

Hochbegabte fördern

Wann ist eine vorzeitige Einschulung sinnvoll?

Wenn sich ein Kind früh mit Lerninhalten des Schulanfangs beschäftigt, so stellt sich auch die Frage einer vorzeitigen Einschulung. Ein weiteres Jahr in der Kita kann für manche Kinder quälende Langeweile und ein Ausbremsen ihrer Lernfreude bedeuten. Gleichzeitig müssen nicht alle Kinder, die sich schon im Vorschulalter intensiv für schulische Themen interessieren, auch früher in die Schule gehen. Bei einer vorzeitigen Einschulung muss die soziale Situation des Kindes mitbedacht werden: Kann es mit Freundinnen bzw. Freunden gemeinsam eingeschult werden? Ist das Kind auch den sozialen und Verhaltensanforderungen der Schule bereits gewachsen? Und nicht zuletzt: Möchte das Kind gerne schon zur Schule gehen? Pädagogisches und psychologisches Fachpersonal können hierauf kompetent Antwort geben. Steht eine vorzeitige Einschulung an, so kann es ratsam sein, das Kind baldmöglichst in die Vorschulgruppe der Kita aufzunehmen. Die Forschung zeigt, dass eine vorzeitige Einschulung in aller Regel gut gelingt, wenn sie gut vorbereitet ist und das Kind hinreichende intellektuelle Fähigkeiten aufweist.

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post.

Bestellen

Weitere Informationen