Hochbegabung erkennen

Hochbegabung erkennen

Wie erkennt man Kinder mit hoher Begabung in der Kita?

Kita-Kinder sind in einem Alter, in dem sie erste besondere Interessen ausbilden – oft durch Ausprobieren und spielerische Auseinandersetzung mit einem Gegenstand oder einer Aktivität. Im günstigen Fall können sie durch vielfältige Förderangebote und Anregungen in der Kita herausfinden, was gut zu ihnen passt. Um nun zu erkennen, ob ein Kind in einem Bereich besonders begabt ist, benötigt man Förderangebote, bei denen sich Kinder unabhängig von ihrem Alter in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erproben können. Günstig sind Aktivitäten, die unterschiedlich hohe Anforderungen stellen und den Kindern Freiräume dabei lassen, wie sie sich einbringen möchten. Die Ausgestaltung der Förderangebote in Kitas stellt damit bereits eine wichtige Voraussetzung für das Erkennen besonderer Begabungen dar. Ferner sollte die Identifizierung hoher Begabungen als Prozess verstanden werden. Junge Kinder entwickeln sich sehr unterschiedlich. Eine beschleunigt verlaufende Entwicklung eines Kindes in einem oder mehreren Bereichen kann auch Ausdruck eines zeitweisen Entwicklungsvorsprungs gegenüber Gleichaltrigen sein. Wichtig ist es daher, die Entwicklung eines Kindes kontinuierlich und über einen längeren Zeitraum zu beobachten und einzuschätzen. Besonders eignen sich Verfahren, die die Aktivitäten und das Lernen von Kindern in den Mittelpunkt stellen und die regelmäßig eingesetzt werden. Die Beobachtungen zu einem Kind können dann gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen sowie den Eltern immer wieder reflektiert werden. Erste Hinweise auf eine mögliche Hochbegabung können eine sehr große Wissbegierde bei gleichzeitig hoher Lernfähigkeit sein. Junge Kinder mit hoher Begabung fallen durch ein vertieftes und andauerndes Erkenntnisinteresse und durch eine sehr schnelle Auffassungsgabe, eine außergewöhnliche Merkfähigkeit und einen raschen Kompetenzzuwachs auf. Sie zeigen zudem häufig eine hohe Anstrengungsbereitschaft und Ausdauer in ihrem Bestreben, Wissen oder neue Fertigkeiten zu erwerben. Zielgerichtete Interessen sind im Vorschulalter zwar entwicklungsbedingt noch selten, ein frühes, intensives Interesse kann aber gerade deshalb einen Hinweis auf eine hohe bereichsspezifische Begabung geben. Im Sonderheft »Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung im Kita-Alter« der Karg-Stiftung wird auf die Frage »Wie erkennt man Kinder mit hoher Begabung in der Kita?« vertiefend eingegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post.

Bestellen

Weitere Informationen