Akzeleration

Akzeleration wird in der Regel im schulischen Kontext angewendet. Es bedeutet, dass ein*e Schüler*in im Lehrplan vorgesehene Themen zu einem früheren Zeitpunkt beginnt, schneller behandelt oder früher beendet als andere Schüler*innen ihres bzw. seines Alters. Formen der Akzeleration sind beispielsweise die Vorzeitige Einschulung, das Überspringen einer Klasse oder das Juniorstudium.

Hauptziel der Akzeleration ist es, die Lernhinhalte so anzupassen, dass sie den Fähigkeiten der Lernenden entsprechen. Auch in der Kita besteht häufig die Möglichkeit, die Teilnahme an pädagogischen Angeboten an die individuelle Entwicklung des Kindes anzupassen.

Siehe auch: Juniorstudium, Überspringen, Vorzeitige Einschulung

Autor*innen: NICOLE MICELI, ANNE-KATHRIN STILLER