Hochbegabte fördern

Hochbegabte fördern

Sollte ein Kind mit hohen Begabungen neben der Kita weitere Fördermöglichkeiten nutzen?

Es existiert insgesamt ein großes Feld an Freizeit- und Förderangeboten für Kinder im Kita-Alter. Prinzipiell gibt es daher die Möglichkeit, dass sich Kinder auch in diesem Alter vielfältig ausprobieren können, um besondere Interessen zu finden oder diesen auch nachzugehen (z. B. im musischen und sportlichen Bereich). Spezifische Angebote für Kita-Kinder mit hoher kognitiver Begabung sind dagegen eher selten. In einigen Kommunen gibt es sogenannte Kinderakademien bzw. Kursangebote auch für junge Kinder. Viele Museen, Theater und Konzerthallen bieten Angebote auch für Kita-Kinder an.

Allgemein ist jedoch ohnehin vor allem darauf zu achten, ob das Kind nach dem Kita-Tag zusätzlich überhaupt noch etwas machen möchte oder nicht. Es muss aktiv in diese Entscheidung einbezogen sein. Sicher hat auch die Dauer des täglichen Kita-Besuchs einen Einfluss auf die Entscheidung, ob eine weitere Aktivität geplant werden sollte oder nicht. Zu viele Angebote – in bester Absicht initiiert – können das Kind auch überfordern oder es darin hindern, selbstbestimmt herauszufinden, wo seine Bedürfnisse liegen. Daher sollten Entscheidungen für weitere Aktivitäten neben der Kita von Eltern ebenfalls nach den Prinzipien der individuellen Förderung getroffen werden: unter Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnisse des Kindes.

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung im Kita-Alter

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post (ab 1/2021).

Bestellen

Weitere Informationen