Hochbegabung erkennen

Hochbegabung erkennen

Wann ist eine psychodiagnostische Abklärung sinnvoll?

Eine psychologische Diagnostik ist nur dann gewinnbringend, wenn es eine einzugrenzende Fragestellung gibt, zu deren Beantwortung psychologische Verfahren einen substanziellen Beitrag leisten können. Nur unter dieser Voraussetzung können geeignete Verfahren ausgewählt und die Ergebnisse des Kindes in den Tests mit Bezug auf die anstehende Entscheidung oder Frage sinnvoll bewertet werden.

Stellt sich beispielsweise die Frage nach einer vorzeitigen Einschulung oder einer Einschulung schon in die zweite Klassenstufe, können psychologische Tests hilfreich sein und die Entscheidungsfindung unterstützen. Ein Intelligenztest kann die kognitive Entwicklung eines Kindes in Bezug zu der seiner Altersgruppe setzen und über ein Fähigkeitsprofil die Frage klären helfen, ob das Kind in allen für die Bewältigung schulischer Anforderungen relevanten kognitiven Teilleistungen gleichermaßen weit entwickelt ist.

Psychologische Diagnostik kann zudem der Beurteilung weiterer Merkmale des Kindes (z. B. Aufmerksamkeit, Konzentration, Ängstlichkeit) oder des Erlebens seiner sozialen Beziehungen (Familie, Peers, Kita) dienen.

Die Frage nach der Ausgestaltung der individuellen Förderung im Kita-Alltag hingegen kann kaum mittels psychologischer Diagnostik beantwortet werden. Um die individuellen Lernbedürfnisse und Interessen eines Kindes zu erfassen und in der Kita darauf angemessen zu reagieren, sollte beispielsweise auf Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren zurückgegriffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung im Kita-Alter

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post (ab 1/2021).

Bestellen

Weitere Informationen