Hochbegabte beraten

Hochbegabte beraten

Worauf kommt es bei der Auswahl eines Beratungsangebotes an?

Ob eine Beratung als hilfreich empfunden wird, hängt davon ab, wie gut das Beratungsangebot zum Beratungsanliegen passt. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld Gedanken über das Ziel einer Beratung zu machen.

Suchen Eltern zu Problemen im familiären Zusammenleben Rat oder zu Fragen der Erziehung, sollten sie sich eher an eine Erziehungsberatungsstelle wenden. Geht es um Fördermöglichkeiten oder um Fragen der Schullaufbahn, können spezialisierte begabungspsychologische Beratungsstellen oder die Schulpsychologischen Dienste vermutlich besser helfen, auch weil sie erfahrener in der Diagnostik von Hochbegabung sind.

Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen können Eltern helfen, die richtige Beratungsstelle zu finden. Dafür ist es wichtig, Eltern mit ihrem Anliegen grundsätzlich ernst zu nehmen und Fragen rund um eine mögliche Hochbegabung nicht als „Luxusproblem“ abzutun. Wenn sich Kindertageseinrichtungen mit den Beratungsstellen in ihrer Umgebung unabhängig vom Einzelfall regelmäßig vernetzen, können sie sicherer Auskunft und passende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner benennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Broschüre

Fragen und Antworten zu hoher kognitiver Begabung im Kita-Alter

Download

Druckversion

Gerne senden wir Ihnen die Druckversion unserer Broschüre per Post (ab 1/2021).

Bestellen

Weitere Informationen