Weiterbildung und Studiengänge

Qualifizierung in der Hochbegabtenförderung in Deutschland

Zentrales Instrument für den Erwerb von Fachkompetenz im Umgang mit Hochbegabten sind berufsbegleitende Weiterbildungen und Studiengänge. Denn das Thema Hochbegabung kommt in Studium und Berufsausbildung nur partiell vor. Um nachhaltig die Bildungschancen hochbegabter Kinder und Jugendlicher in Kita und Schule systematisch zu verbessern, müssen Qualifizierungsmaßnahmen fachlichen Standards entsprechen. Diese Übersicht enthält daher ausschließlich aktuelle Weiterbildungen und Studiengänge in Deutschland, die definierten Aufnahme- und Qualitätskriterien entsprechen...

An diesen können sich Erzieher/innen, Lehrkräfte und weitere pädagogische Fachkräfte orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Aus- oder Weiterbildung im Themenfeld Hochbegabtenförderung sind.

Bei der Erarbeitung der inhaltlichen Aufnahmekriterien hat sich die Karg-Stiftung an den im Jahr 2009 von der internationalen Expertengruppe iPEGE erarbeiteten Empfehlungen zur Qualifizierung von Fachkräften in der Begabtenförderung orientiert. Darüber hinaus sind in den Aufnahmekriterien formal-strukturelle Qualitätsanforderungen berücksichtigt, die den weiterbildungssuchenden pädagogischen Fachkräften auch hinsichtlich der Durchführung qualitätsvolle Bedingungen gewährleisten sollen.

Alle Daten basieren unmittelbar auf Angaben der jeweiligen Anbieter und werden regelmäßig aktualisiert.

Aufnahmekriterien

Weiterbildung und Studiengänge

Download