Similar-To-Me-Effekt

Der "Similar-To-Me-Effekt" ist ein Beobachtungs- und Beurteilungsfehler, der sich auf den unbewussten Vergleich des Kindes mit der eigenen Person bei der Bewertung von Situationen durch pädagogische Fachkräfte bezieht.

Er entsteht durch unreflektiertes Handeln und birgt die Gefahr, dass die Kinder nicht in ihrer individuellen Persönlichkeit anerkannt werden. Ein Beispiel: Eine pädagogische Fachkraft, die sehr ordentlich ist, stellt sehr hohe Erwartungen an den Ordnungssinn von Kindern und beurteilt dieses Verhalten aus ihrer Perspektive negativ als "chaotisch".

Autor:innen: Nadine Seddig